Wie wirkt Mental-Coaching?

Durch ein individuelles, regelmäßiges und  zeitlich begrenztes Coaching wird das Ziel erreicht und die nachhaltige Wirkung gesichert.

 

Zuerst ein klein wenig Theorie aus der Gehirnforschung:

Unser Gehirn ist 3teilig: Großhirn (Neokortex, Denkhirn), Chemiehirn (Zwischenhirn oder limbisches System), Stammhirn (Hirnstamm oder Reptilienhirn)
Wenn wir etwas denken, fühlen, wahrnehmen, bewerten wir automatisch, was das für uns bedeutet:  positiv, neutral oder negativ.
Diese Bewertungen laufen blitzschnell (innerhalb einer 3tausendstel Sekunde) im Unterbewusstsein ab.

Unser Chemiehirn reagiert unmittelbar auf unsere Gedanken und mixt eine entsprechende Chemie zusammen und in der Folge schütten die verschiedensten Drüsen Hormone aus.
Das heißt, wir beeinflussen unseren Hormonhaushalt. Was der wiederum für Auswirkungen auf unsere Gesundheit, Leistungsfähigkeit, Wohlbefinden hat, können Sie sich denken.

Ein Beispiel:
Wenn wir im Denkhirn etwas als positiv bewerten, (zum Beispiel unsere Arbeit) mixt das Chemiehirn einen entsprechenden Hormonmix (Endorphine, Serantonin und Co)  und gibt den Befehl über den Hirnstamm an die entsprechenden Drüsen, positiven Hormone auszuschütten. Das wirkt sich natürlich auch auf die gesamte Körperchemie aus. Und die bleibt dann eine Zeit lang, mitunter stundenlang wirksam. Wir fühlen uns gut, sind motiviert und auch entsprechend leistungsfähig. Auch das Glücksgefühl wird auf diese Art produziert.
Der Erfolg stellt sich ganz zwangsläufig ein.

Wenn wir etwas als negativ bewerten, etwas als Belastung empfinden, läuft ganz automatisch das gleiche ab, natürlich im negativen Sinne. Unser Chemiehirn stellt einen Mix aus negativen Hormonen her und leitet über den Hirnstamm an die Drüsen die entsprechende Anweisung weiter. Es kommt zum Hormonausstoß (z.B. Adrenalin). Die Folge davon ist, wir stehen unter Stress, haben Angst, bis hin zu körperlichen Symptomen und Reaktionen.
Wir fühlen uns dann schlecht, lustlos und können unser Leistungspotenzial nicht entfalten, wir sind sogar teilweise gelähmt und unfähig etwas zu tun.

Im Volksmund sagen wir auch "ich bin sauer". Der Körper ist dann tatsächlich übersäuert. Wie sich das auswirkt, wenn dieser Zustand über längere Zeit anhält oder sich laufend wiederholt, ist uns allen hinlänglich bekannt.

 

Das Mental-Coaching setzt nun genau hier an.

Durch einfache, wirksame Techniken, wird die Hirnchemie und dadurch auch die ganze Körperchemie in den positiven Bereich gebracht.
Durch ein individuelles, regelmäßiges und zeitlich begrenztes Coaching wird auch die anhaltende Wirkung gesichert.
Wir wissen ja nur allzu gut, dass Freude an der Arbeit oder an der Aufgabe die Voraussetzung zu dauerhaften Spitzenleistungen ist. Und wenn wir Spitzenleistungen bringen, ist das Ergebnis und der Erfolg auch dementsprechend.

 

Vorher

Hirnchemie negativ

Coaching

Nachher

Hirnchemie positiv

Mentaltraining Hirnchemie negativ

wpe12.jpg (1291 Byte)
durch
Mentaltechniken

Mentaltraining Hirnchemie positiv

 

Beispiele:

 

Vor Mental-Coaching Nach Mental-Coaching
Unlust Lust
energielos energievoll
unmotiviert voller Tatendrang
Zweifel an eigenen Fähigkeiten Glauben an eigene Fähigkeiten
gestresst ruhig und ausgeglichen
orientierungslos zielgerichtetes Handeln
hat zu wenig Zeit kann sich gut organisieren
empfindet Arbeit als Belastung empfindet Arbeit als Herausforderung
Lernschwierigkeiten beherrscht effektive Lerntechniken
schlechtes Gedächtnis gutes Gedächtnis

 

Wo kann Mental-Coaching eingesetzt werden?

Am bekanntesten ist Mental-Coaching im Sport. Es kommt wohl heute im Spitzensport kein Athlet mehr ohne Mentaltraining aus.

Das Mental-Coaching kann jedoch mit der gleichen Wirkung für den beruflichen und privaten Erfolg und für verschiedene Ziele eingesetzt werden.

Für viele Unternehmer oder Manager kommt das Privatleben zu kurz. Beruflich zwar sehr erfolgreich, aber für sich selber und seine Familie, seine Beziehungen bleibt zuwenig Zeit. Also das Berufs- und Privatleben unter einen Hut zu bringen, ist ein sehr lohnendes Ziel.

 

Hier erhalten Sie eine kostenlose Information, ob und wie wie ein Mental-Coaching bei IHREM Thema helfen kann.

 

Lineal_rot

 

zu 
Das 3teilige Hirn
Mental-Coaching im Sport  
Mental-Coaching für Ihren persönlichen und beruflichen Erfolg

Karriere und Privatleben unter einen Hut bringen
Stress ist nicht gleich Stress

Unsere Sinneskanäle
Seminar: "Durch mentale Stärke schneller ans Ziel"

Zurück zur Homepage
von Hermann Bechter

 

 

http://www.hbechter.at
mentalcoach@hbechter.at