Hermann Bechter privat

 

Elfriede und Hermann Bechter

Hermann Bechter
geboren 18.10.1949 in Sibratsgfäll
wohnt in Hohenems

(Vorarlberg, Österreich)
seit 1971 glücklich verheiratet mit Elfriede

stolzer Vater von 4 Kindern
(3 bereits verheiratet)
und auch glücklicher Opa von 8 Enkeln

Hobbys: Segeln, Schi fahren,
wandern, Mundharmonika spielen, reisen...

 

Bechter hat als Kfz-Mechaniker die Lehre gemacht und hat nach der Meisterprüfung in verschiedenen Betrieben Führungsaufgaben übernommen.
Zuletzt führte er über 14 Jahre sehr erfolgreich einen Kfz-Betrieb als Betriebsleiter
bis Ende 1995.

1986 begann er nebenberuflich im WIFI Vorarlberg (WirtschaftsFörderungsInstitut) die Unterrichtstätigkeit in der Erwachsenenbildung. In den folgenden Jahren machte
er die Ausbildung als Kommunikations- und Verkaufstrainer.

Seit 1.1.1996 ist er hauptberuflich als Trainer tätig. Er hat viele Stationen im Berufsleben als Mitarbeiter, wie auch als Führungskraft, durchgemacht. Nun gibt
er diese vielfältigen Erfahrungen und selber ausprobierten Praxis-Tips in seinen Seminaren weiter.
Seine besondere Stärke liegt in der Kombination von theoretischem Wissen und der langjährigen Praxis.

Im Mai 1999 hat er die Ausbildung als
Certified Clinical Hypnotherapist (American Board of Hypnotherapy) absolviert.
(Auf gut deutsch: Ausbildung in klinischer Hypnose). Mit diesem sehr wirkungsvollen Werkzeug ist es ihm nun auch möglich, die Hypnose-Sitzung (Durchbruch-Sitzung)  nach Dr. Zimmermann anzubieten.

In den Jahren 1997-2000 machte er die Ausbildung zum Dipl. Mentaltrainer. Durch Mental-Coaching begleitet er Menschen zum beruflichen und privaten Erfolg. Die Wirkung ist oft so überraschend, dass sie die Erwartungen oft weit übertreffen.

 

Hermann privat

Privat hat er sich inzwischen viele seiner Träume verwirklicht:

- mehr Zeit für sich

- mehr Zeit für seine Frau und seine Kinder

- mehr Zeit für seine Hobbys
  (im Sommer auf seiner Yacht auf dem Bodensee segeln, im Winter Schi fahren ...)

- mit seiner Frau in ferne Länder reisen

- mit seinen Freunden jedes Jahr einen 14tägigen Segeltörn (vorwiegend im
  Mittelmeer) machen

- sein Hobby hat er sich zum Beruf gemacht

- genügend Zeit, jede Aus- und Weiterbildung zu machen, die ihm Spaß macht

- finanzielle Unabhängigkeit (damit er sich die "Dinge" auch leisten kann)

 

Hier noch ein Video-Podcast mit Hans-Peter Zimmermann, das ein paar interessante Impulse geben kann:

 

 

zu  
Hobby segeln
Hobby reisen
Hobby Schi fahren
die Kinder
Heimathaus

 

Zurück zur Homepage
von Hermann Bechter

 

 

http://www.hbechter.at
mentalcoach@hbechter.at